Darum ist der KSV Rothe Mühle e.V. nominiert:

Zum ganz großen Wurf hat es in 2021 zwar nicht gereicht, dennoch hat die Herren-Bundesliga-Mannschaft des KSV Rothe Mühle mit der Bronze-Medaille bei der Deutschen Meisterschaft im Kanupolo ein dickes Ausrufzeichen gesetzt. Mit starken Leistungen und einem unbändigen Teamgeist haben die Sportler von der Zornigen Ameise die Konkurrenz beeindruckt. Aber nicht nur die Mannschaft von Trainer Michael Konrad und Nationalspieler Lennart Unterfeld überzeugte auf ganzer Linie, auch das Damen-Team sowie die U14 holten sich jeweils Platz drei bei DM. Ein starker Vereins-Erfolg.

Der KRM (Kanuclub Rothe Mühle – so das offizielle Kürzel) zählt mit seinen Erfolgen und über 100 Mitgliedern zu den größten Kanupolo-Vereinen des Landes und ist im kommenden Sommer auch wieder Ausrichter des traditionsreichen internationalen Deutschland Cups auf dem Baldeneysee. Vom 4. bis 6. Juni 2022 gibt sich die weltweite Elite des Kanupolos in Essen die Klinke in die Hand – auch dank der hervorragenden Leistungen des KRM.

Jetzt abstimmen