Darum ist Rot-Weiss Essen e.V. nominiert:

Auch wenn der sehnlich herbeigesehnte Aufstieg in die dritte Liga hauchdünn verfehlt wurde: Rot-Weiss Essen hat sich mit einer starken Saison in die Herzen der Fans (zurück-)gespielt und für echte Aufbruchsstimmung gesorgt. Am Ende lag der große Konkurrent Borussia Dortmund II in der Regionalliga West sage und schreibe drei Zähler vor dem RWE. Für Euphorie pur sorgte der Traditionsclub im DFB-Pokal: Nach Siegen über die Erstligisten Bielefeld und Leverkusen sowie über Zweitligist Düsseldorf war erst im Viertelfinale gegen Holstein Kiel Endstation. Erinnerungen wurden wach an das Frühjahr 1994, als sich Rot-Weiss Essen sensationell für das Finale in Berlin qualifiziert hatte.

Nachdem in den Jahren zuvor zwischen Anspruch und Wirklichkeit oft eklatante Lücken klafften, hat Rot-Weiss Essen mit der Saison 2020/2021 mehr als nur Wiedergutmachung betrieben. Und in normalen Jahren hätte die Regionalliga-Bilanz, 90 Punkte und 27 Siege, wohl auch zum Aufstieg gereicht. Leider war die Reserve von Borussia Dortmund, nicht selten verstärkt mit Profis aus dem Champions-League-Kader, unnormal gut. Kein Grund, zu lange Trübsal zu blasen. Dass Rot-Weiss Essen in die 3. Bundesliga gehört, hat dieses Jahr eindrucksvoll bewiesen.

 

Jetzt abstimmen