Warum Ferdinand Dittmar nominiert ist:

Der gebürtige Bayer gehört bei der Kanusportgemeinschaft Essen zu den großen Hoffnungsträgern für die Zukunft. 2018 debütierte Ferdinand Dittmar in der Junioren-Nationalmannschaft und konnte seitdem fleißig Medaillen sammeln. Trotz einiger schwerwiegenderer Verletzungen und einer Operation konnte der KGE-Kanute 2019 bei der Europameisterschaft in Tschechien im Vierer-Kajak über 500 Meter die Goldmedaille holen. Bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg stand er direkt zweimal ganz oben auf dem Treppchen: Im Zweierkajak über 500 Meter und im Viererkajak über 500 Meter.

Damit qualifizierte er sich wie schon im Vorjahr für die Olympic Hope Games (Bratislava). Dort gewann Ferdinand Dittmar vier Goldmedaillen und war damit der erfolgreichste deutsche Athlet. Gerne hätte der Auszubildende an diese Erfolge im Jahr 2020 angeknüpft, doch die Corona-Pandemie ließ nur einen einzigen großen Wettkampf zu. Bei den Deutschen Meisterschaften in Duisburg wurde er Deutscher Juniorenmeister im Einerkajak über 200 Meter. In der neuen Saison startet Ferdinand Dittmar jetzt erstmals in der U23.

Jetzt abstimmen